Deskriptive Statistik

Streuungsmaße

Wozu benötigt man Streuungsmaße?

Lage- und Streuungsmaße sind wichtig, wenn man die Daten die man in einer Studie erhält, sinnvoll zusammenfassen will.

 

Die Streuungsmaße geben dabei an, ob die Werte einer Verteilung homogen oder heterogen sind. Das wird genau dann wichtig, wenn zum Beispiel zwei Stichproben erhoben werden, die sich in ihrem arithmetischen Mittel stark ähneln, obwohl sie in ihrer Variabilität (Streuung) stark voneinander abweichen.

 

Welche Streuungsmaße gibt es?

Die gebräuchlichsten Streuungsmaße sind:

 

Weitere Streuungsmaße sind:

  • die AD-Streuung,
  • MAD.

 

 

 

 

Quellen:

 

Benninghaus, H. (2002). Deskriptive Statistik - Eine Einführung für Sozialwissenschaftler. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag GmbH.

 

Bortz, J. & Schuster, C. (2010). Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler. Heidelberg: Springer-Verlag.

 

Sedlmeier, P. & Renkewitz, F. (2008). Forschungsmethoden und Statistik in der Psychologie.München: Pearson Studium.