Deskriptive Statistik

Explorative Datenanalyse (EDA-Verfahren)

Die Explorative Datenanalyse dient dazu, Daten zu explorieren, d.h. sie zu erkunden, um darin enthaltene Muster und Strukturen aufzudecken.

 

Die gebräuchlichsten EDA- Verfahren sind:

  • Stamm-Blatt-Diagramme,
  • und Box-Plots.

 

Die EDA-Verfahren verschaffen einen guten Überblick über die Daten und kombinieren Lage- und Streuungsmaße miteinander. Das bedeutet, dass sie einerseits Mittelwerte aufzeigen und andererseits auch die Streuung der Werte sichtbar machen.

Beispiel: Stamm-Blatt-Diagramm

Beispiel: Box-Plot

 

 

 

Quellen:

 

Benninghaus, H. (2002). Deskriptive Statistik - Eine Einführung für Sozialwissenschaftler. Wiesbaden: Westdeutscher Verlag GmbH.

 

Bortz, J. & Schuster, C. (2010). Statistik für Human- und Sozialwissenschaftler. Heidelberg: Springer-Verlag.

 

Sedlmeier, P. & Renkewitz, F. (2008). Forschungsmethoden und Statistik in der Psychologie.München: Pearson Studium.

 

 

Bildquellen:

 

http://www.dgps.de/fachgruppen/methoden/mpr-online/issue1/art3/img10.gif

http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/b/b1/Elements_of_a_boxplot.svg/440px-Elements_of_a_boxplot.svg.png